Frau sitzt am Schreibtisch und hält Unterlagen in der Hand

Entgeltabrechnung: So rechnen Sie besondere Zielgruppen korrekt ab

​Beschäftigen Sie Aushilfen, Studierende oder Rentner:innen? Dann müssen Sie bei den Lohnabrechnungen dieser Personengruppen einige Besonderheiten beachten.

Unsere Online-Schulung hilft Ihnen dabei, vor allem bei der versicherungs- und steuerrechtlichen Beurteilung Fehler zu vermeiden. Unsere Expertin liefert Ihnen zahlreiche Beispiel aus der täglichen Praxis und informiert Sie zu diesen Beschäftsverhältnissen:

  • Rentner:innen: dynamische Regelaltersgrenze, Besonderheiten bei Kranken-/Pflege-/, Arbeitslosenversicherung, im Melderecht und im Lohnsteuerrecht.
  • Geringfügig entlohnte Beschäftigungen:    Rentenversicherungspflicht mit Befreiungsoption,    regelmäßiges Arbeitsentgelt, Addition mehrerer Beschäftigungen, unvorhersehbares Überschreiten der Entgeltgrenze.
  • Kurzfristige Beschäftigungen: Befristung auf 3 Monate bzw. 70 Arbeitstage, Dauerbeschäftigung oder gelegentliche Aushilfe, Prüfung der Berufsmäßigkeit.
  • Beschäftigung von Studierenden und Praktikanten:    Studentische Beschäftigungsverhältnisse sicher beurteilen,    Beurteilung von Praktika mit oder ohne Arbeitsentgelt.

​Sie erhalten in kompakter Form einen guten Überblick über die Vielzahl der unterschiedlichen Regelungen im Steuer- und insbesondere im Sozialversicherungsrecht, die es bei Aushilfsbeschäftigungen wie Rentner:innen, Studenten, Geringfügigen Beschäftigten etc. zu beachten gilt. 

Anhand von Praxisbeispielen erfahren Sie, wie Sie die komplexen sozialversicherungs- und steuerrechtlichen Regelungen korrekt in der Entgeltabrechnung umsetzen. Darüber hinaus ​​stellt unsere Expertin wichtige Informationen bereit, die es in Hinblick auf Meldewesen, Entgeltunterlagen und Bescheinigungswesen zu beachten gilt. Ebenso erfahren Sie, welche Regelungen im Lohnsteuerecht zu berücksichtigen sind.

 

Agenda:

  1. ​ Beschäftigung von Rentner:innen
    • Korrekte Weiterbeschäftigung von Rentner:innen im Arbeitsrecht.
    • Korrekte sv-rechtliche Beurteilung.
    • Korrekte Handhabung im Lohnsteuerrecht.
  2. Geringfügig entlohnte Beschäftigungen
    • Richtige Beurteilung in der Sozialversicherung – korrekte Prognosebeurteilung!
    • Sichere Handhabung im Lohnsteuerrecht
  3. Kurzfristige Beschäftigungen
    • Sichere Prüfung der Berufsmäßigkeit
    • Korrekte Einschätzung der 3 Monate bzw. 70 Arbeitstage
  4. Beschäftigung von Studierenden, Praktikanten und Schülern

Ihre Referentin

Unsere Schulungen- Ihre Vorteile

Aktuelle und rechtssichere Inhalte

Einfach und leicht erklärt

Schnelle und einfache Buchung

Das sagen Kursteilnehmer:innen

“Ich fand, dass es eine klare und anschauliche Präsentation war. Vielen Dank!”
Manuela Wagner
“Sehr, sehr informativ und nützlich. Außerdem nimmt's ein wenig die Sorge.”
Ingo Knoblauch
“Sehr informativ und hat mir persönlich sehr weitergeholfen auf wichtige Punkte zu achten.”
Alexandra Häußer
Vorherige Bewertung
Nächste Bewertung
Frau steht in einer Werkstatt und hält ein Tablet in der Hand

Lexware Akademie Newsletter

Melden Sie sich jetzt für den monatlichen Newsletter der Lexware Akademie an! So erfahren Sie jederzeit, welche aktuellen Themen in den kommenden Monaten anstehen.

Jetzt mehr erfahren und anmelden

Sie haben Fragen? Wir sind gerne für Sie da.

Porträt von Svenja Bock, Ansprechpartnerin für die Lexware Akademie

Svenja Bock

Ihre Ansprechpartnerin für die LEXWARE Akademie

0800-7234-254

Wir sind Mo-Fr von 08:00-18:00 Uhr für Sie da.